find me on these platforms

stage

Seid herzlich eingeladen zu: Einige Nachrichten an das All von Wolfram Lotz. Fb event Haben wir auf der Erde einen Auftrag oder sind wir alle Weltraumschrott? Um diese Frage lässt Wolfram Lotz seine skurrilen und verletzlichen Figuren kreisen, ratlos, melancholisch, sogar verzweifelt, aber mit unerschütterlichem Humor. In der Regie von Franziska Henschel wird daraus ein vielschichtiger und unterhaltsamer Abend zwischen Live-Hörspiel, Puppen- und Sprechtheater, Performance und Videokunst. Regisseurin Franz Henschel begreift Schauspiel als choreografische Praxis. Sie entwickelt und inszeniert Stücke

Der Audio-Spaziergang "Silent Moves" verbindet vietnamesische Migrationsgeschichten mit konkreten Orten im Berliner Bezirk Lichtenberg Nirgendwo sonst in Deutschland sind so viele Geschichten und Gegenwarten vietnamesischer Migration mit konkreten Orten verbunden wie in Berlin-Lichtenberg. Silent Moves setzt O-Töne, Interviews, Akten des Ministeriums für Staatssicherheit und Musik zu einem akustischen Archipel zusammen und führt zu Orten vietnamesischen Lebens von der DDR bis zur Gegenwart. So wird das Bezirksgebiet zu einem begehbaren Audioarchiv aus Stimmen von Zeitzeug*innen der „ersten“

Seid herzlich eingeladen zu: Einige Nachrichten an das All von Wolfram Lotz. Fb event Haben wir auf der Erde einen Auftrag oder sind wir alle Weltraumschrott? Um diese Frage lässt Wolfram Lotz seine skurrilen und verletzlichen Figuren kreisen, ratlos, melancholisch, sogar verzweifelt, aber mit unerschütterlichem Humor. In der Regie von Franziska Henschel wird daraus ein vielschichtiger und unterhaltsamer Abend zwischen Live-Hörspiel, Puppen- und Sprechtheater, Performance und Videokunst. Regisseurin Franz Henschel begreift Schauspiel als choreografische Praxis. Sie entwickelt und inszeniert Stücke

auch 18.12., 3.1., 10.1., 16.1.19 Seid herzlich eingeladen zu: Einige Nachrichten an das All von Wolfram Lotz. Fb event Haben wir auf der Erde einen Auftrag oder sind wir alle Weltraumschrott? Um diese Frage lässt Wolfram Lotz seine skurrilen und verletzlichen Figuren kreisen, ratlos, melancholisch, sogar verzweifelt, aber mit unerschütterlichem Humor. In der Regie von Franziska Henschel wird daraus ein vielschichtiger und unterhaltsamer Abend zwischen Live-Hörspiel, Puppen- und Sprechtheater, Performance und Videokunst. Regisseurin Franz Henschel begreift Schauspiel als choreografische Praxis. Sie

Read more here ERA GELDES & The Party: Federal Fluxus Liebe FreundInnen des Frankfurt LAB, liebe Performanceabenteuer LiebhaberInnen wir freuen uns im Oktober erneut die Künstlerin Ana Berkenhoff & Team für Proben und Präsentation zu begrüßen. Mit im Gepäck Era Geldes, unter der sie in England mit kruden Instrumenten krachende Liedlandschaften schafft: Nach einer Residenz, knapp und frisch in progress, mit viel Musik ziehen wir los durch die sieben schreckreichen Täler frei nach "Die Konferenz der Vögel" von

"Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen. Sein Schicksal gehört ihm. Sein Fels ist seine Sache", schrieb Albert Camus in einem Essay. Regisseurin FranziskaHenschel und unser Ensemble haben daraus eine teatrale Choreografie mit viel poetischem Humor gemacht. Die Uraufführung von Die Anmut Der Vergeblichkeit war restlos ausverkauft. Für alle, die keine Karte bekommen haben, hier der Trailer. Wir spielen schon am Mittwoch wieder am Theater Oberhausen! Trailer  

“Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen. Sein Schicksal gehört ihm. Sein Fels ist seine Sache”, schrieb Albert Camus in einem Essay. Regisseurin FranziskaHenschel und unser Ensemble haben daraus eine teatrale Choreografie mit viel poetischem Humor gemacht. Die Uraufführung von Die Anmut Der Vergeblichkeit war restlos ausverkauft. Für alle, die keine Karte bekommen haben, hier der Trailer. Wir spielen schon am Mittwoch wieder am Theater Oberhausen! Trailer

“Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen. Sein Schicksal gehört ihm. Sein Fels ist seine Sache”, schrieb Albert Camus in einem Essay. Regisseurin FranziskaHenschel und unser Ensemble haben daraus eine teatrale Choreografie mit viel poetischem Humor gemacht. Die Uraufführung von Die Anmut Der Vergeblichkeit war restlos ausverkauft. Für alle, die keine Karte bekommen haben, hier der Trailer. Wir spielen schon am Mittwoch wieder am Theater Oberhausen! Trailer

“Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen. Sein Schicksal gehört ihm. Sein Fels ist seine Sache”, schrieb Albert Camus in einem Essay. Regisseurin FranziskaHenschel und unser Ensemble haben daraus eine teatrale Choreografie mit viel poetischem Humor gemacht. Die Uraufführung von Die Anmut Der Vergeblichkeit war restlos ausverkauft. Für alle, die keine Karte bekommen haben, hier der Trailer. Wir spielen schon am Mittwoch wieder am Theater Oberhausen! Trailer

Loading...