find me on these platforms

Calendar & articles

Events 2021 - 2019 :: Roll over the titles to see an event poster
19.06.21 | Vierten Parlamentssitzung der Organismen, von Club Real
15.& 16.05.21 | Maker Music Festival, online
29.4.-10.10.21 | Exhibition: Die Kartoffel. Historisches Museum Frankfurt
7.10.20 | 21h Konzert ERA GELDES, Anachronism. Schwankhalle, Bremen
6.10.20 | 21h Konzert ERA GELDES, Anachronism. MS Stubnitz, Hamburg
5.9.20 | 21h Konzert ERA GELDES, Implantieren Festival, Seilerbahn Frankfurt
20.8.-6.9.20 | Sound Installation at Implantieren Festival, Frankfurt, Darmstadt, Offenbach
9.5.20 | In concert with EEEK, John Lyons Theatre London
4.4.20 | Performing and puppetry in Einige Nachrichten an das All, Theater Oberhausen
Ongoing | Silent Moves Audiowalk Berlin
14.3.20 | In concert with The Hackoustics Orchestra, Stubbleman, Henrik Lindstrand, Union Chapel, London
7.3.20 | ERA GELDES unplugged at Five Years Gallery, London, Storytelling Festival
7. & 22.2.20 | Einige Nachrichten an das All, Theater Oberhausen
30.1.20 | Feature! ERA GELDES Solo Concert at It´s her factory, London
21.12.19 | Kurzfilm Everything is black auf dem LISALUNA Festival Duisburg
21.11.-14.12.19 | Some tracks of ERA GELDES on Moonah Radio Tasmania
13.12.19 | Premiere, ich spiele in Einige Nachrichten an das All, Theater Oberhausen
21.10.19 | On air on Datscha Radio Berlin, Show Night Gardening III
15.10.19 | 15h concert at Extinction Rebellion London main stage, Leighcester Square
7.9.19 | XR Uprising North London, Boat Stage
5.-7.10.19 | Solo Performance Konzert ERA GELDES: Federal Fluxus, Frankfurt LAB
23.8.19 | Stimme in dem Klangarchipel Silent Moves, Berlin
10.8.19 | Opening Concert at Skronk Festival, New River Studios, London
8.8.19 | On air: Datscha Radio Berlin in Nightgardening II: Frequencies and Fragrances
6.7.19 | TapeLoop Concert, Infinite Time Gallery, London
5.7.19 | TapeLoop Concert, New River Studios London
15.5.19 | Die Anmut der Vergeblichkeit /Sisy*phos, Theater Oberhausen
1.5.19 | Concert at Sonic Electronics, The Others, London
26.4.19 | Threads Radio London, RFA Show with Corporal Tofulung
12.-14.4.19 | Kurzfilm “Licht das durch Blätter geschienen haben wird“, Achtung Berlin Filmfestival
7.4.19 | Die Anmut der Vergeblichkeit /Sisy*phos, Theater Oberhausen
5.4.19 | Gruppenkonzert mit MusicTechFest und Hackoustic, Musikmesse Frankfurt
3.4.19 | Die Anmut der Vergeblichkeit / Sisy*phos, Theater Oberhausen
28.3.19 | Premiere! Performerin in Anmut der Vergeblichkeit/ Sisy*phos, Theater Oberhausen
31.1.19 | bis 3.2. mit Mobile Albania, Radio Der Dinge, Schwankhalle Bremen
Szenisches Bild III, im Rahmen der Mexikanischen Oper

Articles

  • Zum 150-jährigen Jubiläum der Eröffnung des Palmengartens und zum 30. Geburtstag des GrünGürtels präsentiert das Museum mit „Die Stadt und das Grün" zwischen März und Oktober 2021 gleich drei Ausstellungen über den Umgang mit dem Stadtgrün in Frankfurt in Zeiten von Klimawandel und Wohnungsknappheit.

  • Different spaces and places are overlapped and remixed here, and this enforces the feeling of being in more places at the same time. What rhymes with the festival title here is that Albus and Berkenhoff manage to implement different spaces in this small shop, while leaving it to their audience to control which combination of spaces they want to experience, and how they want to produce sounds themselves, within these soundscapes.

  • The Jewish Museum Berlin exhibited res·o·nant – a walk-through light and sound installation by the Düsseldorf conceptual artist Mischa Kuball and contributing artists.

  • This book draws on the lived experience of sound’s capacity to move and shake us in direct, subtle and profound ways through speech, location sound, and music in documentary film.

  • Eine Ausstellung von Berkenhoff/Siegwald. Die Installation und Eröffnung von Szenisches Bild III im Rahmen der mexikanischen Oper ist ein wachsendes Archiv aus der Arbeit am Bild von sich selbst und den Anderen, das sich mit jedem neuen Ort und einer damit verbundenen Arbeitsphase weiter ausdifferenziert. In Objekten, Bildern und Film ist man nach der Eröffnungsperformance eingeladen den utopischen Ruck zu bejahen.