Mothering is a performance by Katrin Hylla. Premiered in Januar 2015 at the Theater Marburg-

The show was developed during regular meetings with woman/citizens of Marburg who met with the directress after their daily work and casework to talk exactly about that: genderspecific casework. The result is a collection of contemporary and historical pictures making strong arguments in a setting of playfulness.

I developed the music and led the warmup& choir work.

official info here

 

Seit Ende September haben sich Marburger Bürgerinnen nach einem von Beruf und Familie ausgefüllten Tag mit Regisseurin Katrin Hylla einmal wöchentlich getroffen, um sich mit Mothering und dem geschlechterunspezifischen Begriff des Kümmerns auseinanderzusetzen. Dabei ist eine Sammlung von zeitgenössischen und historischen Mutter- und Frauenbildern entstanden, die nun im Rahmen dieses Bürgertheaters präsentiert werden.

Mothering Beteiligte:
Konzept&Regie: Katrin Hylla,
Ton&Musik: Ana Berkenhoff,
Performance: Kathrin Ebmeier, Ute Gerhard, Kerstin Jahn, Ursula Rath;
Video&Hospitanz: Fabian Schmidt

Im Anschluß an die Vorstellung vom 1.2. findet eine Gesprächsrunde zum Thema u.a. mit folgenden Gästen statt:
Prof. Dr. Susanne Maurer (Philipps-Uni Marburg), Laura Bremert (Care Revolution Netzwerk), und eine Vertreterin der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Marburg. Moderation: Kathrin Ebmeier.

It seems we can’t find what you’re looking for. Perhaps searching can help.