„Das Singen will noch noch nicht recht klappen!“

Check- In Offenbach

Feb.- April 2007

3. Festival Junger Talente Offenbach Zeitbasierte/ performative Medien/ Projekte HfG | H fMDK | ATW | SHfBK | Tong ji

Die Drei sind diesmal als Kulturforscher unterwegs. Der Verkehr wird während der Dauer der Arbeiten über den Parkstreifen geführt. Im Zuge des Ausbaus des Kommunikationsnetzes werden im Stadtgebiet an einigen Stellen Punktaufbrüche durchgeführt. Wir bohren horizontal im gesteuerten und ungesteuerten Verfahren. Stehen bei Ihnen demnächst Horizontal- Bohrprojekte bzw. Durchpressungen an? Offenbacher Welten auf der Rollbahn.

Ein Projekt von Ana Berkenhoff, Anselm Belser, Roland Siegwald

see: http://vorkommnisse.wix.com/berkenhoffsiegwald#!check-in-offenbach/c20mu

Ausgangslage bildeten die Begegnungen, die wir whrend unseres 2­ monatigen Besuchs der Stadt Offenbach erlebten. Ein Spiel mit dem tradierten und kulturellen Wissen der Stadt. Eine Konfrontation von uns als Außenstehende und den Bewohnern. Herausfinden, was das existierende Bild der Stadt trgt.

Richtet man in Offenbach den Blick nach oben, sieht man die Flugzeuge, die Frankfurt mit dem Rest der Welt verbinden. Unten das Leben in einer Sattelitenstadt. Anliegen war uns, der Meinung Offenbach sei trist, sozial zerrttet, nicht sehr lebenswert, etwas entgegen zu setzen. Eine Rollbahn, ein Check­ In fr Offenbach. Ein Ort an dem die kleinen privaten Trume und Hoffnungen zum Zuge kommen und wahrgenommen werden, als Potential fr die Gemeinschaft. Zugang zu den Hoffnungen, einem anderen, aufregenden Leben, wo eigene Illusionen, persnlich empfundenes Glck in unterschiedlichster Weise zu finden sind.

Verschiedenste Brger schufen mit Geschichten und Taten das Bhnengeschehen. Ein altes Ehepaar tanzte. Zwei Studenten, ein russischer, ein japanischer, mit dem Plan einen Doppeldecker zu bauen, obwohl sie jeder fr sich fluguntchtig sind: einer hat eine Sehschwche, der andere in der Luft Magenprobleme. Ein 16 jhriger Rapper, der ber seine Familie singt. Zwei trkische Amateurschauspielerinnen. Ein kleiner Junge von den Kickers Offenbach. Eine Stuardess……

Neben der Auffhrung entstanden eine Reihe Filme und Aktionen:

wir vermaßen die Zwischenmenschlichen Abstnde in der Fußgngerzone, sowie die Gesichtslnge vor und nach dem Arbeitsamtbesuch, nahmen das stillgelegte Informationspult des Rathauses wieder in Betrieb.

Advertisements

It seems we can’t find what you’re looking for. Perhaps searching can help.